Angebote zu "Meininger" (13 Treffer)

Meininger Hotel Berlin Hauptbahnhof
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 3 Sterne, ab 24,- EUR, Berlin, Deutschland

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
MEININGER Hotel Berlin East Side Gallery
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 3 Sterne, ab 21,- EUR, Berlin, Deutschland

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Die Meininger
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Man nannte die aus Thüringen angereiste Theatertruppe schon nach den ersten bejubelten Vorstellungen in Berlin knapp und vertraulich nur ´´Die Meininger´´ - in der Presse und bei den Zuschauern. Diese Bezeichnung übernahm dann später die Theatergeschichte. Das Hoftheater des Herzogs Georg von Sachsen-Meiningen war Ende des 19. Jahrhunderts zur berühmtesten Bühne Deutschlands aufgestiegen. Mit den konzeptionell exakt, auch zeitbezogen erschlossenen, bildstarken, dem Historismus jener Jahre willfahrenden, geradezu hinreißenden Inszenierungen blieb es dank weitreichender Gastspielreisen sechzehn Jahre lang das gefeierte Vorbild in 38 europäischen Städten und erlangte Weltruf. Mit Georgs Inszenierungen und den weithin ausstrahlenden Gastspielen, einer Kulturtat ohnegleichen, gewann das deutsche Theater im 19. Jahrhundert europäischen Anschluss und überdies sogar maßgebenden Einfl uss auf die Entwicklung der europäischen Inszenierungskunst, auf ihre Güte, auf ihren geistigen und künstlerischen Anspruch und auf ihr methodisches Arsenal.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Mehr- bzw. Minderabführungen in der körperschaf...
48,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr- bzw. Minderabführungen in der körperschaftsteuerlichen Organschaft:Berliner Schriftenreihe zum Steuer- und Wirtschaftsrecht. 1., Aufl Steffen Meining

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Das Theater der fünfziger Jahre
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In keinem Bereich ist der Anschluss der deutschsprachigen an die internationale Literatur so augenfällig wie in der Dramatik und auf den Bühnen. Die Beiträge in diesem reich bebilderten Doppelband zum Theater der fünfziger Jahre bringen beide Aspekte zur Darstellung, die Entstehung neuer Schauspiele in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz ebenso wie Inszenierungspraxis und Programmgestaltung am Beispiel der Theater in Meiningen und Darmstadt sowie am Berliner Ensemble unter der Ägide Helene Weigels. Enthalten sind Aufsätze genereller Thematik, so zum Geschichtsdrama und zum satirischen Theater in der DDR, und Einzeluntersuchungen zu allen Sparten des Sprechtheaters, zu Volksstück und Zimmertheater, zur Theatermission von Gründgens, zur Wechselbeziehung zwischen Theater und Fernsehen, die Gender- und Kriegsthematik in ausgewählten Stücken Brechts. Neben dem literarischen Kanon, vertreten durch Brecht, Dürrenmatt, Hacks, Hildesheimer, Hochwälder, Weisenborn, Werfel und Sylvanus´ ´´Korczak und die Kinder´´ findet auch weniger Bekanntes oder fast Vergessenes seinen Platz: die szenischen Dramen von Sachs, das Judas-Drama ´´Der Mann, der Gott gehaßt hat´´ von Drewitz oder Strittmatters `dörfliche Komödie` ´´Katzgraben´´. Untersucht werden ferner die Rolle der Zeitschrift ´´Sinn und Form´´ für die Theaterkritik in der DDR ebenso wie der machtvolle Einfluss Hans Weigels auf das Theater in Österreich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Einfach leben - hüben wie drüben
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Die Ärztin aus Meiningen und aus Augsburg Die Architektin aus Berlin-Marzahn und aus Berlin-Kreuzberg Der Autobauer aus Eisenach und aus Wolfsburg Die Bäuerin aus Abtsbessingen/Thüringen und aus Ostheim v.d. Röhn/Bayern Der Handwerker aus Chemnitz und aus Hamburg Die Journalistin aus Berlin-Ost und aus Berlin-West Die Köchin aus Sonneberg/Thüringen und aus Meerdorf/Niedersachsen Die Lehrerin aus Storkow/Brandenburg und aus Bad Salzufflen/Nordrhein-Westfalen Der Offizier aus Neuseddin/Brandenburg und aus Aachen Der Professor aus Rostock und aus Flensburg Der Pfarrer aus Schwerin und aus Bad Salzufflen - erzählen über sich, ihren Beruf, ihre Familie, über Deutschland und die Welt. Zu den internationalen Spitzenköchinnen gehören Ilona Lücke und Christel Riemer sicher nicht, aber auf ihre Bratkartoffeln lassen ihre Gäste nichts kommen. Das war schon vor 25 Jahren so, als die eine noch im Gästehaus der DDR-Regierung zu den Bratkartoffeln selbstgemachte Schweinskopfsülze reichte und die andere in der Hildesheimer »Krummen Rotwurst« für Christels Sauerfleisch berühmt wurde. Ihre Lebenswege sind ganz unterschiedlich. Als die Grenze aufging, brach für Ilona Lücke eine Welt zusammen, während sich Christel Riemer aufrichtig freute, dass diese Drecksmauer endlich weg war. Heute sind sie Köchin, Unternehmerin, Reinigungsfrau und ab und an Sozialtherapeutin im eigenen Restaurant - die eine im Sonneberger »Bügeleisen«, die andere im »Alten Landhaus Meerdorf«. Beide sagen, dass du als Wirtin nur bestehen kannst, wenn du alles gibst und dein Hobby zum Beruf machst. Reich wirst du dabei nicht - weder hüben noch drüben. In diesem Buch erzählen Menschen aus Ost und West, Ärztinnen aus Meiningen und Augsburg, Architektinnen aus Marzahn und Kreuzberg und zehn andere Kollegen-Paare über ihre Lebenspläne, ihre Ideale und Träume und ob sich diese erfüllt haben. Da gab es Chancen und Grenzen - hüben wie drüben. Der eine konnte die Chancen nutzen und seine individuellen Lebensentwürfe verwirklichen. Der andere ist an Grenzen gestoßen und hat unter ihnen gelitten. Auch das - hüben wie drüben. Erika Maier, geb. 1936 in Dresden; Bankkauffrau, Dipl.-Wirtschaftlerin, Dr. oec.; 1969 mit 32 Jahren eine der jüngsten Professorinnen der DDR. Nach Abwicklung der Hochschule für Ökonomie Berlin, an der Erika Maier über 30 Jahre forschte und lehrte, Markt- und Standortanalysen für Unternehmen und Institute. Ab 1995 war sie mehr als zehn Jahre für die Linkspartei.PDS in der Kommunalpolitik tätig: Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Initiatorin von Projekten und Bürgerinitiativen, Publikationen. Ihr ehrenamtliches Engagement wurde 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Margarethe und der Mönch
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der renommierte Rechtshistoriker Michael Stolleis versammelt in diesem Buch kuriose Geschichten aus Recht und Literatur vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart. Menschen geraten aneinander, geben ihrer Streitlust nach, prozessieren jahrelang - Stoff für amüsante oder melancholische Betrachtungen aus rechtsgeschichtlicher Perspektive. Das Spektrum reicht von einer Prozessgeschichte aus dem alten Reval des 15. Jahrhunderts, in der ein Prophet auftritt, für den sich Luther interessierte, über einen Kleinkrieg in Sachsen-Meiningen, der eine Hofdame ins Gefängnis bringt und einen Toten fordert, bis hin zu einem bühnenreifen Frankfurter Prozess zwischen Dr. Johann Wolfgang Textor und seinen Gläubigern, unter ihnen Schneidermeister Goethe. Der Kampf ums Erbe des Armenadvokaten Firmian Stanislaus Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel spielt eine Rolle, ebenso wie der Mordprozess Heinze und die Bekämpfung von Unsittlichkeit in Berlin um 1880. Der Stoff dieser Geschichten stammt aus Archiven und Akten sowie aus der wissenschaftlichen Literatur, aber auch von Autoren, die sich die Freiheit nehmen, Juristen nicht allzu ernst zu nehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Buch - Festspielzeiten
19,80 € *
zzgl. 2,95 € Versand

´´Den Effekt des Neuen erzielt die blaublütige Caecilia mit ihrem Kopfschmuck. Aktuell ist es eine kunstvoll in die langen grauen Haarsträhnen geflochtene Pfauen-Feder. ´Noblesse-oblige´, wird vom Publikum mit Wohlwollen registriert. Nur Josef Meininger fragt beim Anblick der Prinzessin einen ihm unbekannten Passanten spöttisch: ´Ist hier die Kieler Woche?´. Um dann, der Kopf des Schraubenfabrikanten sitzt unmittelbar auf dessen Schultern, aus tiefer Kehle zu brummen: ´ Die Fregatten laufen wieder mal aus!´´´Mit spitzer Feder entfaltet der Autor ein scharf beobachtetes Panoptikum der erstbesten Gesellschaften deutschsprachiger Länder, angesiedelt auf deren bevorzugten Tummelplätzen der Eitelkeiten: den Galas, Bällen, Festivals, Opern- und Sportveranstaltungen. Als Insider weiss er bestens, wovon er schreibt, war er doch selbst jahrelang verantwortlich für die Konzeption und Organisation von Charity-Events, auf denen sich die Oberen Zehntausend ein Stelldichein geben.Burens, Peter C.Peter C. Burens, Dr. phil., lebt in Frankfurt am Main. Er war verantwortlich für die grösste deutsche Benefiz-Veranstaltung, den Ball des Sports sowie Ideengeber und Organisator von Veranstaltungsreihen wie dem Charity Summit, dem Fest der Begegnung, den Heidelberger Gesprächen und der Goldenen Sportpyramide. Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin und der Folkwang Universität der Künste Essen.

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
General-Karte Deutsches Reich - Deutschland, 1910
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Farbenprächtiger Nachdruck. Die Karte von Deutschland 1910 auf 2 Druckbögen - zudem jeweils auf beiden Seiten bedruckt. Deutschland vor dem 1. Weltkrieg. Zwei Karten besteht aus je EINEM Vorn und Hinten bedruckten Bogen, Reprint, je (B x H) 100 x 70 cm. Zum Hinhängen brauchen Sie 2 Karten! Die Karte zählt zu den größten Karten vom Deutsches Reich - welche vor dem 1. Weltkrieg veröffentlicht wurde. Da keine Datierung auf der Karte zu finden war, wurde durch die vorhandenen Eisenbahnstrecken das Erscheinungsjahr auf das Jahr 1910 bestimmt. Die Originalkarte hat ein Außenformat (Breite x Höhe) 130 x 107 cm und ist beidseitig bedruckt. (Druckbild [BxH] 117 x 95 cm). Der Nachdruck erfolgte auf 2 Bögen je 70 x 100 cm, jeweils beidseitig bedruckt. Grenz-und flächenkolorierte Karte. Maßstab 1 : 1 000 000. Reprint der Ausgabe des Universal-Verlags Cöln von 1910. Dem Deutschen Reich Kaiserreich gehörten 1903 25 Bundesstaaten - darunter die drei republikanisch verfassten Hansestädte Hamburg, Bremen und Lübeck - sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen an. Die Gebiete wurden koloriert:Deutsches Kaiserreich - Königreich Preußen - Hauptstadt; Berlin; Königreich Bayern - Hauptstadt München; Königreich Württemberg - Hauptstadt Stuttgart; Königreich Sachsen - Hauptstadt Dresden; Großherzogtum Baden - Hauptstadt Karlsruhe; Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin - Hauptstadt Schwerin; Großherzogtum Hessen -Hauptstadt Darmstadt; Großherzogtum Oldenburg - Hauptstadt Oldenburg; Großherzogtum Sachsen(-Weimar-Eisenach) - Hauptstadt Weimar; Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz - Hauptstadt Neustrelitz; Herzogtum Braunschweig - Hauptstadt Braunschweig; Herzogtum Sachsen-Meiningen - Hauptstadt Meiningen; Herzogtum Anhalt - Hauptstadt Dessau; Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha - Hauptstadt Coburg/Gotha; Herzogtum Sachsen-Altenburg - Hauptstadt Altenburg; Fürstentum Lippe - Hauptstadt Detmold; Fürstentum Waldeck - Hauptstadt Arolsen; Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt - Hauptstadt Rudolstadt; Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen - Hauptstadt Sondershausen; Fürstentum Reuß jüngere Linie - Hauptstadt Gera; Fürstentum Schaumburg-Lippe - Hauptstadt Bückeburg; Fürstentum Reuß ältere Linie - Hauptstadt Greiz; Freie Stadt Hamburg; Freie Stadt Lübeck; Freie Stadt Bremen sowie Reichsland Elsaß-Lothringen - Hauptstadt Straßburg. Besonderheiten der Karte: - Ausdehnung des Deutschen Reiches mit allen Staaten, Provinzen, Regierungsbezirke - Darstellung aller Eisenbahnverbindungen und Straßen mit Kilometerabständen - Kanäle und Überseeverbindungen - Aufzählung nahezu aller Dörfer und Städte des Reiches mit Land oder Provinz; der Einwohnerzahl von 1910; Amtsgericht und der Lage auf der Karte mit Koordinatenortung [Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 350 g]

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.04.2019
Zum Angebot
Historische Karte: Deutsches Reich - Deutschlan...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsches Reich - nebst Deusch-Österreich und der Schweiz. Deutschland, um 1903. Außenformat (Breite x Höhe) 65 x 81 cm - Darstellungsgröße (Breite x Höhe) 63,8x 75,8 cm. Grenz-und flächenkolorierte Karte. Kartograph: Friedrich Handtke (1815-1879). Bearbeitet und ergänzt im kartographischen Institut der Verlagsbuchhandlung. Reprint. [Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g] Deutsches Reich - nebst Deusch-Österreich und der Schweiz. Carl Flemmings Generalkarten No. 1. Carl Flemming Verlag Glogau, Buch- u. Kunstdruckerei, ohne Jahr (ca. 1903). Maßstab 1: 1 825 000. Darstellung 6 % verkleinert zum Original. Dem Deutschen Reich Kaiserreich gehörten 1903 immerhin 25 Bundesstaaten - darunter die drei republikanisch verfassten Hansestädte Hamburg, Bremen und Lübeck - sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen an. Die Gebiete wurden koloriert:Deutsches Kaiserreich - Königreich Preußen - Hauptstadt; Berlin; Königreich Bayern - Hauptstadt München; Königreich Württemberg - Hauptstadt Stuttgart; Königreich Sachsen - Hauptstadt Dresden; Großherzogtum Baden - Hauptstadt Karlsruhe; Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin - Hauptstadt Schwerin; Großherzogtum Hessen -Hauptstadt Darmstadt; Großherzogtum Oldenburg - Hauptstadt Oldenburg; Großherzogtum Sachsen(-Weimar-Eisenach) - Hauptstadt Weimar; Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz - Hauptstadt Neustrelitz; Herzogtum Braunschweig - Hauptstadt Braunschweig; Herzogtum Sachsen-Meiningen - Hauptstadt Meiningen; Herzogtum Anhalt - Hauptstadt Dessau; Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha - Hauptstadt Coburg/Gotha; Herzogtum Sachsen-Altenburg - Hauptstadt Altenburg; Fürstentum Lippe - Hauptstadt Detmold; Fürstentum Waldeck - Hauptstadt Arolsen; Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt - Hauptstadt Rudolstadt; Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen - Hauptstadt Sondershausen; Fürstentum Reuß jüngere Linie - Hauptstadt Gera; Fürstentum Schaumburg-Lippe - Hauptstadt Bückeburg; Fürstentum Reuß ältere Linie - Hauptstadt Greiz; Freie Stadt Hamburg; Freie Stadt Lübeck; Freie Stadt Bremen sowie Reichsland Elsaß-Lothringen - Hauptstadt Straßburg

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot