Angebote zu "Kurfürstendamm" (8 Treffer)

Heimweh nach dem Kurfürstendamm. Aus Berlins gl...
€ 2.29 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
U-Bahnstation Kürfürstendamm - Skulptur ´´Berli...
€ 32.18 *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: DeutschTitel: U-Bahnstation Kuerfue 90x67 querAutor: Buecker MichaelGroesse: 900x670 // 900 x 670 mm // querGewicht: 1001 grAuflage: 1. Édition 2016Kalenderjahr: 2017Seiten: 2Genre: NaturHersteller: CALVENDOSchlagworte: Berlin // Alexanderpl

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
U-Bahnstation Kürfürstendamm - Skulptur ´´Berli...
€ 32.18 *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: DeutschTitel: U-Bahnstation Kuerfue 90x67 querAutor: Buecker MichaelGroesse: 900x670 // 900 x 670 mm // querGewicht: 1001 grAuflage: 1. Édition 2016Kalenderjahr: 2017Seiten: 2Genre: NaturHersteller: CALVENDOSchlagworte: Berlin // Alexanderpl

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
STACHELSCHWEINE - Berliner Kabarett (8-CD)
€ 79.95
Angebot
€ 74.95 *
ggf. zzgl. Versand

8-CD Box (LP-Format) mit 96-seitigem gebundenem Buch, 107 Einzeltitel. Spieldauer ca. 492 Minuten. Götz Kronburger erinnert an die ersten Jahrzehnte eines engagierten Kabaretts im Brennpunkt zwischen Ost und West: Einmalige Werkschau des wichtigsten, berühmtesten und erfolgreichsten deutschen Kabarett-Ensemble der Nachkriegszeit. Mit dem Berliner Radio-Original Götz Kronburger als kommentierenden Erzähler. Das Buch erzählt die komplette Geschichte, mit vielen unveröffentlichten Fotos. In dem turbulenten Nachkriegsberlin des Jahres 1949 machte ein neu gegründetes Kabarett auf sich aufmerksam: ´Die Stachelschweine ´. Sie begannen in einem Jazzkeller, zogen dann für einige Jahre in ihre bekannt gewordene Spielstätte ´Ewige Lampe´, nicht weit vom Kurfürstendamm entfernt, und eröffneten 1965 das für sie erbaute Theater im Europa-Center, in dem heute eine neue Generation der ´ Stachelschweine ´ zu Hause ist. Wenn man die erfolgreichsten Sketche und Szenen aus den ersten Jahrzehnten der Stachelschweine auf den 8 CDs dieser Edition hört, wird neben der satirischen Kraft, den zündenden, noch heute wirksamen Pointen und den brillanten schauspielerischen Leistungen immer wieder deutlich, daß die Stachelschweine die Tradition der großen Vorgänger Friedrich Hollaender , Erich Kästner , Werner Fink , Günter Neumann fortsetzten und daß es immer und überall um die Freiheit des Einzelnen geht, die kein billiges Geschenk für Jedermann ist. Die Stachelschweine , mit ihren berühmt gewordenen Ensemblemitgliedern wie Wolfgang Gruner , Günter Pfitzmann oder Achim Strietzel , wurden das kabarettistische Spiegelbild Berlins und damit auch der weltpolitischen Wetterlage. So war und ist ein Abend im Europacenter bei den Stachelschweinen für Berlinbesucher ein absolutes ´Muss´. Das Gründungsensemble der Stachelschweine war über Jahrzehnte hinweg durch ihr Berliner Theater, zahlreiche Gastspiele sowie Radioübertragungen und Fernsehausstrahlungen ihrer Programme, die auch in der DDR eingeschaltet wurden, das bekannteste Kabarettensemble Deutschlands. Die Edition umfasst neben den wichtigsten Tonbeispielen auch ein Buch, das mit vielen hervorragenden, überwiegend bisher unveröffentlichten Bildbeigaben an die ersten Jahrzehnte dieses engagierten Kabaretts im Brennpunkt zwischen Ost und West erinnert. Die Stachelschweine sind ein Stück Zeitgeschichte.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Various - Es leuchten die Sterne - Die schönste...
€ 14.95
Angebot
€ 9.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

Es leuchten die Sterne Die schönsten Filmmelodien von Leo Leux 1931-42 (CD) Zweifelsohne ist der 1938 in Berlin gedrehte Revuestreifen ´´Es leuchten die Sterne´´ der Höhepunkt in der Karriere des Gottlieb Wilhelm Leuchs, der am 7. März 1893 als erstes Kind des Münchner Bankiers Josef Leuchs in der Bayerischen Landeshauptstadt geboren wird. Für die Eltern ist klar, was der Familienstammhalter einmal werden soll - natürlich muß er in die Fußstapfen des Herrn Papa treten. Doch es kommt alles anders. Leo beginnt nach seinem Abitur eine Musikausbildung, die freilich ein frühzeitiges Ende nimmt. Der Kaiser ruft zu den Waffen, und auch der frischgebackene Musikstudent hat keine Wahl. Er wird Jagdflieger beim Geschwader Ernst Udet. Mit diesem deutschen Flugpionier ist Leux seither auch privat befreundet. 1918 ist der Traum vom Musiker noch längst nicht ausgeträumt. Leo Leux beginnt eine ´Ochsentour´ durch die Provinz. In Bad Cannstadt bei Stuttgart, wo er als Kapellmeister arbeitet, trifft er schließlich Hans H. Zerlett, der sich später Hans Hannes nennen und musikalisch quasi Leux´ bessere Hälfte werden sollte. Leo Leux beißt sich durch die Provinz bis nach Berlin durch. Hier wird er Kapellmeister im ´Theater am Kurfürstendamm´. Er komponiert für Revuen, unter anderem für eine mit dem Titel ´´Gruß an Alle´´, die 1927 über die Bretter geht. Seine hübschen Schlagerlieder, die rhythmisch und textlich à la mode kreiert sind, kommen gut an - und so kommt, was kommen mußte. 1930 schreibt er seine erste Filmmusik für die Komödie ´´Susanne macht Ordnung´´. Bis 1945 sollten sage und schreibe 50 weitere folgen. Diese Leistung stellt Leo Leux in die allererste Reihe deutscher Filmkomponisten neben Franz Grothe, Werner Bochmann, Peter Kreuder und Theo Mackeben. (...) - Jens-Uwe Völmecke

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Fritz Weber - Der singende Geiger mit seinen be...
€ 14.95
Angebot
€ 9.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(2005/JUBE) 24 Titel, Fritz Weber Der singende Geiger mit seinen besten Aufnahmen 1936-39 (CD) Was hat ein Kapellmeister wie Fritz Weber mit dem Kölner Karneval zu tun? Ganz einfach! Begibt man sich zur sogenannten ´5. Jahreszeit´ in die Hochburg des rheinischen Frohsinns, dann tönt es fast aus jeder Kneipe, und der Rundfunk dudelt den Schlager rauf und runter: ´Ach wär ich nur ein einzig mal ein schmucker Prinz im Karneval.´ Jeder Jeck am Rhein kennt diese Karnevalshymne, kaum jemand weiss aber, dass der Komponist vor rund 70 Jahren zu den beliebtesten Tanzkapellmeistern Deutschlands gehörte, einer, der eine ganz besondere Vorliebe für Swing und ´heiße Rhythmen´ hatte. ´Der singende Geiger´, Fritz Weber wird am 24. Januar 1909 in Köln geboren, studiert in seiner Heimatstadt Musik und widmet sich ab 1929 der Unterhaltungsmusik. Seinen ersten Auftritt hat er im ´Rheinpavillion´ in Köln Rodenkirchen. Schon 1931 besteht das Orchester aus 15 Musikern, mit denen Weber im SkalaTheater in der Kölner Herzogstrasse eigene JazzKonzerte veranstaltet, die von der Lokalpresse lobend besprochen werden. Schnell macht er sich einen Namen und erhält Anfragen für Gastspiele aus dem gesamten westdeutschen Raum: Recklinghausen (1931), Essen und Dortmund (1932), Düsseldorf (1933) und natürlich immer wieder seine Heimatstadt Köln, wo er seit 1932 in den vornehmsten Etablissements, wie der bekannten CharlottCherie auftritt. Doch die Rolle des erfolgreichen Lokalmatadors reicht dem ehrgeizigen jungen Kapellmeister nicht. Fritz Weber versteht sich auf geschickte Publicity, inseriert in bekannten Musikfachblättern wie ´Der Artist´ und erhält bald lukrative Angebote. Im Mai des Jahres 1934 spielt er in Wernigerode im Harz, von Juni bis August in Magdeburg und im September gelingt der Sprung nach Berlin. Sein Debüt in der Hauptstadt gibt Weber in der beliebten KakaduBar am Kurfürstendamm, und nur fünf Monate später gelingt der Sprung in den ´Spiegelsaal´ des EuropaHauses. Dieses Ereignis ist sogar der englischen Fachzeitschrift ´Melody Maker´ einer Meldung wert. Unter der Überschrift ´German provincial comes to conquer in Berlin´ meldet die Zeitschrift, dass der junge Kapellmeister, der bisher nur in der Provinz bekannt gewesen sei, sich anschicke, Berlin zu erobern. Im Spiegelsaal gastiert Weber mit einem ZehnMannOrchester. Er selbst spielt Violine, Trompete und sorgt für den stimmungsvollen Gesang. Weitere Mitglieder des Orchesters laut Zeitungsmeldungen sind Hans Berry als erster Trompeter, Willi Schneider (zweite Trompete), Lutz Flügel (Saxophon und Klarinette), Georg Schein (Klavier) und Hans Müller, Schlagzeug. In späteren Jahren sollte Lubo D´Orio die Führung des SaxophonSatzes übernehmen. Im weiteren Verlauf finden ausgedehnte Engagements in den besten Häusern von Hamburg und Dresden statt. Unter den jungen Nachwuchskünstlern steht Weber mit seinem Orchester zu diesem Zeitpunkt zweifelsohne an erster Stelle. So ist es nicht verwunderlich, dass er sich 1936 zum ersten vom deutschen Rundfunk ausgeschriebenen Kapellenwettstreit meldet und von Anfang an als haushoher Favorit gilt. Selbst die etablierten Rundfunkzeitschriften zögern nicht, ihn auf den Titelblättern als kommenden Sieger des Wettstreits auszurufen. Sehr zum Erstaunen der Fachpresse belegt Weber am Ende nur den dritten Platz. Den ersten Platz belegt die heute vergessene Kapelle Willy Burkart aus Bad Homburg, auf dem zweiten Platz landet das Orchester Walter Raatzke aus Potsdam. Hinter vorgehaltener Hand kennt man die Gründe: Die beiden Erstplatzierten sind NSDAPMitglieder, Weber hingegen hat kein Parteibuch und denkt auch weiterhin nicht daran, sich vor den politischen Karren spannen zu lassen. Qualitativ ist das Fritz WeberOrchester allen Mitstreitern überlegen...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Günter Neumann & Insulaner - Günter Neumann und...
€ 15.95
Angebot
€ 13.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD mit 8-seitigem Booklet, 10 Einzeltitel, Spieldauer ca. 44 Minuten. Nach dem grossartigen Erfolg unserer 8-CD-Edition (BCD 16005) mit 148 Ausschnitten aus den Sendungen der INSULANER von 1948 - 1964, hier nun die Original-LP der Kabaretttruppe auf CD wiederveröffentlicht, inklusive drei Bonustiteln! GÜNTER NEUMANN UND SEINE INSULANER Je dreckiger es Berlin jeweils ging - um so schärfer, schlagfertiger, munterer wurden die ´Insulaner´. Günter Neumann, der Erfinder, Vater und geistige Ernährer dieser akustischen Kabarett-Familie, hatte kurz nach dem Kriege in Berlin eine satirisch Zeitschrift herausgegeben: ´Der Insulaner´. Als die Währungsreform kam, das Geld knapp und im Blockade-Berlin Papier ganz unauftreibbar wurde, schulte er die Figuren, die zuvor in Druckerschwärze bestanden hatten, aus der Lesbarkeit in die Hörbarkeit um. Er ging mit ihnen über den Äther. Er formte im RIAS eine kleine, pfiffige, aggressive, gutgelaunte, monatliche, ungemein berlinische Radio-Schau, in der verschiedenartige Figuren des Berlinischen auftraten, und in der er bitterernste Politik mit Augenzwinkern, Zeitkritik, mit der Überlegenheit des Satirikers und der lachenden Souveränität des echten Humoristen machte. So etwas hatte die deutsche Welt tatsächlich noch nicht gehört. Was Neumann, als Komponist ebenso schöpferisch wie an der Schreibmaschine, da trieb, war neu. Er stellt sich eine Handvoll fester, immer wiederkehrender Gestalten hin: die Klatschweiber mitten auf dem Kurfürstendamm, den telefonierenden Herrn Kummer, den Pankower Schulungsleiter und ´Funkzenär´. Es gab in jeder dieser Radio-Sendungen einen Platz für das kesse oder mahnende politische Chanson. Es gab das aktuelle, musikalisch wie textlich erfindungsreiche Quod-libet, in dem er heiss Aktuelles mit musikalischen Zitaten unterlegte, daß daraus ein doppelter Spaß entstand. Als Erkennungsmarke am Anfang: das Insulanerlied, in dem die weltpolitischen Robinsons hoffen, daß aus ihrer ´Insel´ wieder ´n schönes Festland wird, und als Schlußpunkt und flotter Rausschmeißer die jeweils neuesten Strophen zu dem optimistischen und selbstbewußten Refrain: Seh´n Se, das ist Berlin! Das Ganze ist tatsächlich bestes Berlin. Zehn Jahre lang ist die gute Laune dieser Insulaner-Familie prompt über den Äther in Millionen Häuser gegangen. Das Bezeichnende und zugleich Einzigartige daran: dies blieb eine der ganz wenigen gesamtdeutschen Belustigungen und Rückenstärkungen. ´Die Insulaner´ wurden von West-Berlin aus nicht nur an Ort und Stelle und später in steigendem Maße im Westen Deutschlands gehört, - viel wichtiger und ertragreicher war, daß man hinter der Elbe, daß man im Schatten des Eisernen Vorhangs fast in jedem Hause die Ohren spitzte, wenn eine neue Insulanersendung fällig wurde. Die Figuren dieser prompten Hör-Schau, die ihre aktuellen Wendungen, ihre entlarvenden Formulierungen, ihr kratzender Witz und ihre vernichtenden Prägungen, ihr ganzer optimistischer Wuppdich haben nicht wenig dazu beigetragen, Augenöffner zu sein, Menschen, die gewisslich sonst wenig Grund zum Lachen hatten, lachend Wahrheiten sehen zu lassen, ihnen Mut zu machen und unter ihnen gute Laune in einem sonst bitter trübsinnig gewordenen Teil Deutschlands als eine Art Politikum zu verbreiten. Insofern kommt den ´Insulanern´ in den zehn Jahren, die sie nunmehr ihr menschlich-musikalisch-aktuelles Wesen getrieben haben, eine Bedeutung zu, die weit über das hinausgeht, was man gemeinhin als ´Kabarett´ bezeichnet. Neumann und seine muntere Truppe blieben immer hart am Ball. Sie schlagen nach links und nach rechts, nach Westen und nach Osten. Oft genug hat Neumann abends in Text und Musik schon verarbeitet, glossiert und auf die schlagende Formel gebracht, was am Morgen erst passiert war. Die ´Insulaner´ blieben immer zeitungsfrisch. Grünspan konnten ihre Pointen gar nicht ansetzen. Sie bezogen sich ja direkt und schnell auf das Neueste, Aktuellste.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
Margot Hielscher - Hallo Fräulein (2-CD)
€ 19.95
Angebot
€ 12.90 *
zzgl. € 3.99 Versand

2-CD Digipak mit 72-seitigem Booklet, 53 Einzeltitel. Spieldauer 170:22 Minuten. Jeder Margot-Hielscher-Fan, der etwas auf sich hält, besitzt die Bear-Family-CD ´Ein Mädchen aus Berlin´ (BCD 16380). Die Doppel-CD ´Hallo Fräulein´ liefert die perfekte Ergänzung. Margot Hielscher, 1919 in Berlin geboren, begann ihre lange, erfolgreiche Karriere hinter dem Vorhang von Theatern und Konzertsälen – als Kostümbildnerin. Auf diese Weise kam sie in Kontakt mit den populärsten Schauspielern und gehörte bald (ab 1939) selbst dazu. Sie stand mit den Größten des Fachs – Rühmann, Albers, Rökk, Leander, Knef – vor der Kamera. Als sie dabei auch singen mußte, wurde sie parallel für die Musik entdeckt. Sie arbeitete mit den berühmtesten Orchesterleitern, Komponisten und Interpreten zusammen, und dabei gelang der Gesangsstilistin mühelos der Spagat zwischen Chansons und Schlagern, zwischen Filmmusiken und Liedern zu kleiner wie großer Begleitung. Daß sie Deutschland gleich zweimal beim Grand Prix vertrat, ist ein weiterer Meilenstein auf ihrem musikalischen Weg. Dieses fabelhafte Doppelalbum ist eine Fundgrube, nicht nur für alle Hielscher-Fans. Neben bekannte(re)n Titeln enthält das Set zahlreiche nie zuvor veröffentlichte Einspielungen, u.a. Lieder mit Texten von Erich Kästner (eine rare Rundfunkproduktion von 1955) und des englischen Schriftstellers und Schauspielers Noel Coward (´Mad About The Boy´). Damit nicht genug: Es gibt gleich vier englischsprachige Top-Raritäten aus einer Zusammenarbeit von Margot Hielscher mit Annunzio Mantovani (London, 1951), die über neunminütige, seltene ‚Kurfürstendamm-Melodie‘ (1954), ein Duett mit Gisela May (‚Chor der Girls‘ 1955), die englischsprachige Aufnahme Close Your Eyes und...und...und. Diese mit einem opulenten Booklet ausgestattete Doppel-CD (u.a. mit Plakat-Repros aller Hielscher-Filme!) hat den Charakter eines klingenden Denkmals für die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und des Filmbandes in Gold. Herzlichen Glückwunsch an eine gefeierte, angesehene Musik- und Filmlegende!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot